Öffentliche Versteigerung von GmbH Anteilen der Best Homes Projekt GmbH

Termin
Beginn:
01.03.21 - 14:00 Uhr
Angebote Waren
• Allgemein
Kontakt
Telefon: +4980279089928
E-Mail: office@deutsche-pfandverwertung.de
Webseite: www.deutsche-pfandverwertung.de

Wir sind nicht der Verkäufer dieser Lose oder Positionen. Wir versteigern im
Namen und für Rechnung unseres Auftraggebers.
Versteigerungsgegenstand: 20.000 verpfändete GmbH-Anteile der Best Homes
Projekt GmbH, HRB 27921 P des AG Potsdam
Irrtümer, Aussonderung von Fremdrechten vorbehalten. Es gelten die
Allgemeinen Versteigerungs- und Verkaufsbedingungen der Ostermayer & Dr. Gold
GbR.
Aufgrund der SARS-CoV19-Bestimmungen kann der Versteigerer die Gebote nur
schriftlich, telefonisch oder online-live entgegennehmen.
Der Versteigerungsvorgang und der Zuschlag erfolgt online-live über:
https://www.versteigerungen-deutsche-pfandverwertung.de
Besichtigung im virtuellen Datenraum: von Montag, den 22.02.2021 ab 10:00 Uhr
bis zum Freitag, den 26.02.2020 Uhr um 18:00 Uhr.
Sicherheitsleistung: Bei öffentlichen Versteigerungen sind wir
treuhänderisch für Schuldner und Gläubiger tätig. Deshalb sind wir
verpflichtet, die Zahlung sicherzustellen. Deshalb ist eine
Sicherungsleistung in angemessener Höhe von 1.000,00 € in bar, durch
Hinterlegung eines bankbestätigten Schecks oder durch Hinterlegung auf unser
Konto, das zur Teilnahme an der Versteigerung berechtigt, bei der
Registrierung zu leisten. Wir behalten uns bei Kaufinteressenten, von denen
uns Fälle von Zahlungsunfähigkeit oder Zahlungsunwilligkeit bekannt ist,
vorher eine Sicherheitsleistung bis zur Höhe des voraussichtlichen
Versteigerungserlös zu erheben. Die Schätzung des voraussichtlichen
Versteigerungserlös wird von dem mit der Leitung der Versteigerung
beauftragten Versteigerer vorgenommen. Die Sicherheitsleistung wird nach
Beendigung der Versteigerung angerechnet oder ausbezahlt. Für den Fall, dass
die Versteigerungsgegenstände nach Zuschlag nicht abgenommen werden, oder
gegen die Bestimmungen der Positionen 14 und 15 der Versteigerungsbedingungen
verstoßen wird, verfällt die Sicherheitsleistung als Konventionalstrafe
sofort an uns.
Teilnameberechtigt an der Versteigerung sind ausschließlich voll
geschäftsfähige Personen oder Unternehmen bzw. deren gesetzliche Vertreter,
die voll geschäftsfähig sind.

Hinweise: Dem Höchstbietenden Käufer wird ein zu zahlendes Aufgeld zzgl.
19% Mwst. auf den Zuschlagspreis berechnet nach folgender Staffel:
25 % zzgl. MwSt. bei einem Zuschlagspreis (Kaufpreis) bis 99.999,– €
20 % zzgl. MwSt. bei einem Zuschlagspreis (Kaufpreis) von 100.000,– € bis
199.999,99 €
12 % zzgl. MwSt. bei einem Zuschlagspreis (Kaufpreis) von 200.000,– € bis
349.999,99 €
12 % zzgl. MwSt. bei einem Zuschlagspreis (Kaufpreis) von 350.000,– € bis
499.999,99 €
10 % zzgl. MwSt. bei einem Zuschlagspreis (Kaufpreis) von 500.000,– € bis
699.999,99 €
5 % zzgl. MwSt. bei einem Zuschlagspreis (Kaufpreis) von 700.000,– €
bis 999.99,99 €
3 % zzgl. MwSt. bei einem Zuschlagspreis (Kaufpreis) von 1.000.000,– €
bis 3.999.999,99 €
2 % zzgl. MwSt. ab einem Zuschlagspreis (Kaufpreis) von 4.000.000,-–
€.
Zahlung: per online Sofort-Banküberweisung
Schriftliche Gebote: Schriftliche Gebote werden nur mit Bankbestätigung
eines deutschen Kreditinstituts bis zwei Tage vor der Versteigerung, 12:00
Uhr, an die Telefax-Nr. (08027) 908 9932 angenommen. Bitte downloaden Sie das
Formular auf dieser Seite > Aufzählung oben links > klicken auf
"Gebotsformular (schriftliche Gebote", am Computer ausfüllbar, an uns per
Mail oder Fax zusenden.
Übertragung: Die Übertragungsurkunde wird sofort nach vollständigem
Zahlungseingang ausgestellt und per Briefpost (Einschreiben/Rückschein)
versandt.
Leiter der Versteigerung: F. Eberhard Ostermayer - allgemein öffentlich
bestellter, vereidigter Versteigerer

 

Bilder

 

Adresse
Anwaltskanzlei Ligant Rechtsanwälte und Notar
Kurfürstendamm 136
10711 Berlin
Deutschland